"Der Diener zweier Herren"

„Der Diener zweier Herren“ ist nach „Mirandolina“ und „Der Lügner“ bereits das dritte Werk, das aus der Feder von Carlo Goldoni stammt und in Oberursel (Taunus) inszeniert wird.

Der Diener zweier Herren ist das bekannteste Bühnenstück des italienischen Dramatikers. Es wurde 1746 in Mailand uraufgeführt und gilt als Höhepunkt der  Commedia dell´arte.

 

Inhalt:

Florindo wird beschuldigt, den Bruder seiner Geliebten Beatrice getötet zu haben, und ist vor den Anschuldigungen nach Venedig geflohen. Als Mann verkleidet, reist ihm Beatrice nach, begleitet von ihrem Diener Truffaldino. Ohne dass die beiden Liebenden voneinander wissen, nehmen sie sich im selben Wirtshaus ein Zimmer. Truffaldino tritt – ohne Beatrices Wissen – auch in Florindos Dienste, da er zu schlecht bezahlt wird, als dass er angemessen leben könnte. Er wird zum Diener zweier Herren und gerät dadurch in zahlreiche Schwierigkeiten, aus denen er sich aber immer wieder retten kann. Er geht in seinen Lügen so weit zu behaupten, der jeweils andere Herr sei tot.

 

Umsetzung:

Der Regisseur Andreas Walther-Schroth wird das Stück selbst bearbeiten. Die Darbietung wird ein bisschen schräg, die Kostüme knallig bunt und das Spiel sehr körperbetont.

 

Sie können sich schon heute auf ein witzig-spritziges Theaterstück freuen.

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V.